El-Di-Car

 

 

 

Schon 1992/3 entwickelte die Firma Waskönig und Walter ein Hybridfahzeug. Von diesem Typ wurden 28 Exemplare
zu einem Preis von 100.000 DM verkauft. Leider erwies sich das Fahrzeug als Flop. Die Fahrleistungen und Kosten
waren unakzeptabel.

Die Oldenburgische Landesbank hatte ein Fahrzeug angeschafft, was sie 2001 ohne Aufhebens unserem Institut schenkte.
Wir bekamen von VARTA neue Batterien, überarbeiteten die Kühlung (der Benzinmotor überhitze ständig) und
entwarfen eine elektronische Überwachung des Batteriesatzes. Leider gelang es uns nicht, das Fahrzeug zu halten:
Kosten und Nutzen standen in keinem Verhältnis. Schließlich wurde das El-Di-Car an den Autosammler Dr. Fritz Hardach
abgegeben.