Exkursion Gorleben

 

Während des Studiums wurde dem Thema Energie große Aufmerksamkeit gewidmet.
Exkursionen in das Kohlekraftwerk Petershagen, auf eine Windkraftanlage in Ostfriesland,
zum Wasserkraftwerk an der Hunte, der Besuch des Kernkraftwerks Esenshamm
und die Einfahrt in das Erkundungsbergwerk in Gorleben gehörten zum Pflichtprogramm.

Der Dipl.-Geologe Christian Islinger erklärt die Erkundungsarbeiten
am Salzstock in Gorleben, die allerdings von der Politik gestoppt wurden, so dass keine
endgültige Aussage über dessen Eignung getroffen werden kann.
Die Folge: 200 Mann Personal halten das Bergwerk offen. Kosten: 20 Millionen € pro Jahr.

 

Besichtigung der Pilot-Konditionierungsanlage in Gorleben, die noch nie in Betrieb war.